Miasmas Blog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/bleeding.letters

Gratis bloggen bei
myblog.de





Buchstabeneinlauf

 Scheiße.

Ich hab' irgendwo mal gelesen, dass man nie einen Text mit einen Schimpfwort auf der ersten Seite verunstalten sollte. In meinen Kurzgeschichten reizt es mich immer sehr Schimpfwörter so früh, wie möglich einzufügen. Leider hatte ich bisher zu viel Respekt vor der Magie des ersten Wortes.

Allerdings ist die Gefahr hier in einem Blog nicht so hoch etwas falsch zu machen. Weil: Überlegt einmal. Ich kenne Euch nicht und Ihr kennt mich nich. Ist doch eine perfekte Voraussetzung für eine gute Beziehung zwischen uns. Ich kann schreiben was ich will und Ihr könnt einfach meine Seite betreten oder es lassen. Ist Eure Entscheidung. Und von daher kann ich Euch oder Ihr mir nichtmal sauer sein.

Vielleicht erwartet Ihr jetzt den totalen Reißer. Allerdings muss ich euch zu verstehen geben, dass mein Leben so ist wie das Eure. Normal. Ich kann mich hier in jeglicher Art und Weise poetisch auskotzen, dennoch werdet Ihr merken, dass ich auch nur ein normales Vieh bin.

Ich kann hier nicht mehr abgeben als ein kräftiges Ahoi an die Pseudoindividualgeschwüre unserer Gesellschaft.

Ein Hallo an alle Frauen, die sich aus der Overhead-Perspektive fotografieren und sich so dämlich krümmen, dass man ihre Ballerinas oder Vans sehen kann. Nebenbei ziehen sie Schnuten, die aussehen, als hätten sie versucht dem Staubsaugerrohr einen zu blasen. Sie sehen alle gleich aus und wenn man die eine fickt, so weiß man ganz genau, dass die andere genau die gleichen Piercings an genau den gleichen Stellen hat und genau die gleichen Lieblingslieder von "Enter Shikari" oder "From Autumn to scheiß Ashes" hat.

Ein Hallo an alle tieffliegenden Bass-Proleten, die sich Mamis Auto leihen, um Freitag Abend auf dem Mc Donalds-Parkplatz zu stehen und sich triefende Presspappe an die Kauleisten heften. Es sind diese Kerle, die sich komische Muster in die Frisur rupfen lassen und nicht merken, dass sie damit aussehen wie eine schlechte Karrikatur ihres Lieblingsrappers. Sie stecken sich die Hosenbeine in die Socken und erwecken dadurch den Anschein mehr oder minder gutartige Tumore an den Füßen zu haben.

Dennoch ein Hallo an all jene, die vielleicht oder bei manchen ganz sicher die Welt nicht nur aus Solarium und Dorfdisco zusammensetzen. im Grunde genommen ist dieser Bog für Euch. In der Hoffnung, dass die Welt noch nicht ganz auf dem Seziertisch  eines Gottes gelandet ist.

In diesem Sinne: Cheers

Mia

9.12.08 23:13
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Extremophil. (10.12.08 00:15)
Gosh, das ist schön geschrieben.
Ich wage es einfach mal, mich durch den letzten Absatz angesprochen zu fühlen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung